FANDOM


Hallo liebe Leser, bevor ich meine Erfahrungen hier schildere möchte ich Vorfeld erwähnen, dass ich nicht zu den kleinkarierten Fluggästen gehöre die jedes kleine Haar, weiche oder harte Sitze bemängele.
Auch die Geschmacksrichtung des Butterbrotes ist mir relativ egal. Wer günstig bucht fliegt auch günstig. Aber was mir bzw. uns passiert ist geht auf keine Kuhhaut.

Die Schilderungen sind trotz der sehr beschwerlichen Flugreise, unserer Enttäuschung und der Fassungslosigkeit über das Missmanagement der Fluggesellschaft so sachlich und wertfrei wie nur möglich.

Der Flug sollte folgenderweise von statten gehen:
Abflug in Antalya (Flug ZY401) um 19:45 Uhr – Ankunft in Düsseldorf um 22:35 Uhr.
Und das ist tatsächlich abgelaufen:
Der geplante Abflug wurde erstmals von 19:45 Uhr auf 20:05 Uhr verlegt. Der Zielflughafen war bis Dato Düsseldorf. Die erste Verunsicherung der Passagiere machte sich breit. Es erfolgte keine Information von der Fluggesellschaft zum Stand der Dinge. Am Servicepoint in Antalya konnte keiner helfen.

Die zweite Änderung der Abflugzeit folgte. Änderung der Abflugzeit von 20:05 Uhr auf 22:40 Uhr zzgl. einer Änderung des Zielflughafens von Düsseldorf auf Köln. Die Verunsicherung verstärkte sich bei den Passagieren. Es erfolgte immer noch keine Information durch die Fluggesellschaft. Laut anderer Passagiere die versucht haben die Fluggesellschaft telefonisch zu erreichen, berichteten, dass der Ansprechpartner der Fluggesellschaft den Telefonhörer aufgelegte als man die Problematik schilderte.

Die dritte Änderung der Abflugzeit folgte. Änderung der Abflugzeit von 22:40 Uhr auf 00:40 Uhr.
Der Zielflughafen ist bei Köln geblieben obwohl Düsseldorf gebucht war. Die Verunsicherung der Passagiere wandelte sich in kleinere Unruhen. Vereinzelte Passagiere berichteten, dass sie die Fluggesellschaft telefonisch erreicht haben und dass uns ein Transferbus von Köln nach Düsseldorf zugesichert worden sei. Des Weiteren sollten Mitarbeiter der Fluggesellschaft am Flughafen Antalya in jedem Augenblick ankommen und für Rückfragen zur Verfügung stehen und für Verpflegung sorgen (Essensgutschein von Burger King). Als der versprochene Mitarbeiter vor Ort ankam (Burger King Flughafen Antalya) konnten wir uns mit ihm nicht verständigen da er der deutschen Sprache nicht mächtig war und englisch nicht sprechen wollte / konnte (sehr unwahrscheinlich bei einem Piloten).

Es hat sich prompt ein freundlicher aber aufgebrachter Passagier gefunden der als Übersetzer fungierte (deutsch-türkisch). Der wiederrum konnte nur berichten, dass der Vorfall dem Mitarbeiter sehr unangenehm ist. Der Mitarbeiter bat unseren Übersetzer nicht die Menschenmenge aufzustacheln. Stellen Sie sich bitte jetzt die folgende Situation vor was ich mit „aufstacheln“ meine.

Es stehen knapp 200 fassungslose, wütende und aufgebrachte Fluggäste vor einer, nicht zwei, vor einer! Burger King Kasse und fordern Informationen und Erklärungen sowie konkrete Aussagen zum Stand der Dinge und den weiteren Ablauf. Am Anfang der Menschenmenge steht der Mitarbeiter der Fluggesellschaft (in diesem Fall ein Pilot eines anderen Flugzeugs) und gestikuliert aggressiv in unsere Richtung anstatt hier der Ruhepol zu sein und unterstellt unserem mitleidenden Fluggast lauthals, dass er die anderen Fluggäste aufstachelt.

Konkrete Aussagen zum Abflug und Transfer konnte uns der Mitarbeiter nicht mitteilen. Es erfolgte die Ausgabe der Essensgutscheine an der wir nicht teilgenommen haben da wir bereits gespeist hatten (Doppel Whopper, Pommes, Cola knapp 20 Euro). Immerhin war es ca. 21:30 – 22:00 Uhr.

Um ca. 23:55 Uhr stand an der Anzeigentafel – Flug ZY401 Gate open – Wir waren alle sehr zuversichtlich, dass wir um 00:40 losfliegen werden. Leider hatten wir uns getäuscht und das Boarding fand erst um 01.10 Uhr statt. Trotz mehrfacher Anfrage warum es mit dem Boarding nicht losgeht wurden wir durch die Boardingcrew nur hingehalten, dass es bald losgeht. Es erfolgte keine konkrete Information zum Stand der Dinge. Wir sind erst gegen 01:35 Uhr losgeflogen. Auch im Flugzeug erfolgte keine Information durch die Flugzeugcrew warum es zu dieser massiven Verspätung kam. Aktuell hatten wir eine Verspätung von insgesamt 6 Stunden.

Letztendlich kamen wir um 04:05 Uhr in Köln an (Ortszeit Köln). Scheinbar war der Flughafen in Köln auf unsere Ankunft nicht vorbereitet. Wir mussten weitere 30 min. im Flugzeug auf die Treppe warten um das Flugzeug zu verlassen. Auch hier erfolgte keine Information vom Flugzeugpersonal. Bedingt durch die abgeschaltete Klimaanlage staute sich eine enorme Hitze im Flugzeuginneren. Teilweise schrien die Passagiere, bittend nach Luft. Überall im Flugzeug weinten erschöpfte Kleinkinder. Der größte Teil der Passagiere stand im Gang und gestikulierte lauthals mit dem Flugzeugpersonal. Die Situation schien zu eskalieren. Auch zu diesem Zeitpunkt erfolgte absolut keine Durchsage, keine Information durch das Personal. Doch da kam die Treppe und wir konnten um 04:35 Uhr das Flugzeug verlassen.

Beim Verlassen des Flugzeugs wurde uns mitgeteilt, dass kein Transferbus von Köln nach Düsseldorf zu Verfügung gestellt wird. Man hat uns jedoch die Möglichkeit gegeben im Flugzeug noch eine weitere Stunde zu warten um dann von Köln nach Düsseldorf weiterzufliegen. Alternativ durften wir aussteigen um dann ab Köln auf eigene Kosten zum Düsseldorfer Flughafen zu reisen. Wir haben uns, wie der größte Teil der Passagiere, entschlossen das Flugzeug schnellstens zu verlassen.

Da wie eben beschrieben der Flughafen in Köln nicht über unsere Ankunft informiert war, mussten wir weitere 20 min. auf den Zoll warten um abgefertigt zu werden. Um ca. 04:55 Uhr kamen wir in der Gepäckabfertigung an. Auch hier mussten wir warten da anscheinend auch die Gepäckabfertigung nicht besetzt war. Das Gepäckband stand ca. 40 min. still.

In dieser Zeit berichteten weitere Passagiere die sich für den Weiterflug entschieden haben, dass sie durch das Flugzeugpersonal aufgefordert worden sind das Flugzeug zu verlassen da sich die Fluggesellschaft entschlossen hat den Düsseldorfer Flughafen doch nicht anzufliegen.

Relativ zeitnah zu dieser Information kam eine Durchsage durch die Lautsprecher der Gepäckabfertigung, dass die Fluggesellschaft die Passagiere bittet die Heimreise anzutreten. Die anfallenden Kosten werden durch die Fluggesellschaft getragen.

Um 05.35 Uhr verließen wir erschöpft den Flughafen Köln und nahmen, je Familie, ein Taxi nach Düsseldorf.

Die Rückreise hat insgesamt 12 Stunden gedauert.
Check In 2 Stunden vor Abflug = 17:45 Uhr
Ankunft am Taxistand in Köln = 05:35 Uhr

Der gesamte Vorfall liegt dem Reiseveranstalter vor. Sollte sich da nichts tun so geht das Ganze an meine Rechtsschutzversicherung.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki